Ihr Spezialist für Bodenbeläge
Etsi
Schliessen
Menu
Etsi
Hartholzböden
Über uns



Benutzerkonto Benutzerkonto

Schnelle Lieferungen von 1-2 Wochen
Bis zu 20 Jahre Garantie
Grosse Auswahl an Bodenbelägen
Designboden aus Finnland
Veröffentlicht 15.12.2023


Warum gehören auch kürzere Dielen zum Nordic Floors Parkett?

Veröffentlicht 15.12.2023

Der Weg des Holzes zum Parkett auf einen Blick:

Die Herstellung von Parkettdielen, wie bei jedem Holzboden, ist ein vielstufiger Prozess. Verschiedene Holzarten wie Eiche, Esche, Birke oder Buche werden zur Parkettherstellung verwendet. Die Holzart kann beispielsweise die Haltbarkeit, den Farbton, die Astigkeit oder das Aussehen der Maserung beeinflussen. Eschenparkett sieht etwas anders aus als Eichenparkett.

Aus der gewählten Holzart werden Dielen gesägt, die durch Kontrolle der Feuchtigkeit, Hobeln und Veredelung zu fertigen Parkettrohlingen verarbeitet werden. Ein Rohling ist jedoch noch kein fertiges Produkt; danach folgen das Färben und die Oberflächenbehandlung der Dielen.


Die Eichenparkette von Nordic Floors werden in unserem Werk in Lapua gefärbt. Früher wurde der Großteil der Parkette mit Lack behandelt, aber die harte Lackoberfläche wird in unserer Produktion von LED-gehärtetem Öl-Wachs herausgefordert.

Der Zweck der Oberflächenbehandlung ist es, den Boden zu schützen und seine Haltbarkeit erheblich zu verbessern, aber neben den technischen Eigenschaften kommen dadurch auch die wunderschöne Maserung und die Tiefe des Holzes voll zur Geltung.



Warum sollten wir nicht so viel Holz wie möglich nutzen?

Die Kataloge und Sortimente vieler Parketthersteller und -händler bestehen aus Optionen, bei denen die Dielen alle die gleiche Länge haben, möglichst gleichmäßig und lang sind. Wir verstehen sehr gut, dass gleichmäßige Dielenböden attraktiv erscheinen. Dadurch entsteht jedoch unnötiger Abfall.